Meine Themen

Hier eine Auswahl von Themen, für die ich mich einsetze:

  • BürgerbeteiligungFlyer_BuergerDialog
    • Die Fortsetzung des von der SPD begonnenen Bürgerdialogs als parteiübergreifende Plattform.
    • Sinnvoller Einsatz der Mittel nach mit den Betroffenen diskutierten Notwendigkeiten und nicht nach Stadtteilproporz.
    • Regelmässige Stadtteilkonferenzen für alle Bürger und Bürgerinnen.
  • Stadtentwicklung
    • Wiederbelebung des südlichen Unterraths – Projekt „Unterrather Tor“.
    • Ansiedlung von Höffner und Bauhaus an der Theodorstraße.
    • Die Aufwertung der Grünanlagen und deren Pflege, Sauberkeit und Sicherheit, damit Plätze zum Verweilen entstehen.
    • Eine aktive Rolle der Stadt im Wohnungsbau, damit Wohnungen für Normalverdienende in angemessener Größe und zu angemessenen Preisen gebaut werden.
    • Die Ortsumgehung Rath und/oder die Umgestaltung des Hülsmeyerplatzes muss professionell geplant und umgesetzt werden.
    • Die Fortführung des vom Land und Bund geförderten Projekts „soziale Stadt“.
    • Aktive Unterstützung bei der Entwicklung der Nah­ver­sorgung im Stadtteil.
    • Instandhaltung der Straßen in den Stadtteilen.
    • Mehr Freizeitangebote für Jugendliche, u. A. den Neubau der Jugendfreizeitstätte in Lichtenbroich wie geplant durchführen.
    • Bau oder Umbau einer Veranstaltungshalle in Rath für bis zu 300 Personen und kleineren Räumen für Vereine etc.
    • Fahradwege, die nicht nur der Freizeitgestaltung dienen, sondern das Rad als vollwertiges Verkehrsmittel unterstützen.
  •  Bus und Bahn
    • Preise die deutlich unter den heutigen liegen, damit Mobilität nicht mehr eine Frage des Einkommens ist.
    • Ein Angebot, das die Menschen oft, schnell und zuverlässig zum Ziel bringt. Ob morgens ins Büro, zum Einkaufen oder zur Heimfahrt nach einem ausgedehnten Altstadtbummel.
    • Die Anbindung des ISS-Domes mit der Bahn. Nach jahrelangen falschen Versprechungen geht es endlich los. Die Linienführung über Unterrath darf kein Tabu sein.
    • Den Erhalt der Verbindung zur Nordstraße analog zum Verlauf der heutigen Line 701.
  • Bildung
    • Längeres gemeinsames Lernen setzt eine entsprechende Infrasruktur voraus. Düsseldorf braucht die fünfte Gesamtschule.
    • Konsequentes Umsetzen des Masterplans Schule, da viele Einrichtungen einen hohen Renovierungsstau haben.